Keine Baumpflanzaktion 2019

Das diesjährige Biwak des Allgemeinen Schützenverein St. Martinus Sendenhorst findet am kommenden Samstag, 26. September, statt – in Anschluss an das „Apfelfest“ der Naturfördergesellschaft Sendenhorst. Die jährliche Baumpflanzaktion des Schützenvereins fällt in diesem Jahr aus.

„In diesem Jahr haben wir unser Biwak überarbeitet: Es findet im Anschluss an das Apfelfest statt und wir verlosen noch ein Überraschungspaket unter allen Gästen“, berichtet Uwe Landau, 1. Vorsitzender des Allgemeinen Schützenverein St. Martinus. Eingeladen zum Biwak am 26. September sind alle Interessierten. Der Weg ist besonders kurz für Besucher des Apfelfests auf Hof Schmetkamp, denn von dort sind es zum Biwak, das an der Wetterschutzhütte im Bürger- und Schützenwald stattfindet, nur wenige Gehminuten. An der Wetterschutzhütte werden Gegrilltes und Kaltgetränke verkauft, so Landau. „Außerdem wird es noch Freibier vom Verein geben – das lässt sich doch besonders gut im lauschigen Wald beim netten Beisammensein genießen.“ Zusätzlich halte der Schützenverein ein weiteres Extra für die Besucher des Biwak bereit: „In diesem Jahr gibt es erstmals eine Verlosung: Jeder Besucher erhält eine kostenlose Losnummer und im Laufe des Abends verlosen wir ein Überraschungspaket.“ Das Biwak findet am Samstag, 26. September ab 17 Uhr im Schützen- und Bürgerwald statt.

 

Die nächste Veranstaltung des Schützenvereins stünde im November ebenfalls im Schützen- und Bürgerwald mit der „Baumpflanzaktion“ an – diese muss in diesem Jahr allerdings ausfallen. „Bereits im letzten Jahr wurde der Platz im Wald knapp – nun haben wir keine Fläche mehr, auf der wir neue Bäume pflanzen können“, erklärt der Vorsitzende Landau. Der Verein sei mit der Stadt in Gesprächen, allerdings sei bis Ende November noch keine Lösung in Sicht. „Wir hoffen, im nächsten Jahr wieder neue Bäume pflanzen zu können – schließlich hat unser Verein sich die Pflege des Schützen- und Bürgerwaldes zur Aufgabe gemacht.“  Bislang wurden pro Jahr etwa 20 bis 30 neue Bäume gepflanzt: Frischgebackene Eltern, Königspaare oder auch Kegelclubs pflanzten Eichen, Ahorn und weitere Bäume.