Die Ehrenabteilung

Die Ehrenabteilung ist aus der Abteilung ehemaliger Offiziere entstanden und wurde am 22. Dezember 1990 auf Initiative von Paul Landau gegründet, ein Jahr nach dem 125-jährigem Jubelfest 1989. 1990 fand eine Verjüngung bei den Offizieren statt. Der damalige Kommandierende Oberst Franz Keweloh ernannte nach dem Ausscheiden der altgedienten Offiziere eine neue und jüngere Mannschaft.

Durch die Verbundenheit mit dem Verein und die Kameradschaft der ausscheidenden Offiziere entstand der Wunsch, ihre Uniform mit Dienstgraden auch weiter tragen zu wollen. Es wurde angeregt, den Kreis durch ehemalige Vorstandsmitglieder sowie altgediente Ehrengardisten zu erweitern. Paul Landau nahm sich dieser Sache an und stimmte mit dem Vorstand die Aufgaben dieser neuen Abteilung ab.

Die Abteilung soll repräsentative Aufgaben übernehmen, um den Vorstand bei gewissen Anlässen zu entlasten. Hier sei genannt der Besuch von Nachbarvereinen bei Jubiläen, den verstorbenen Mitgliedern die letzte Ehre zu erweisen und auf Wunsch der Angehörigen auch die Träger zu stellen. Um die Kameradschaft auch in Zukunft weiter zu festigen, werden jedes Jahr ein Sommerfest sowie eine Weihnachtsfeier mit den Frauen veranstaltet.

2010 feierte die Ehrenabteilung ihr 20-jähriges Bestehen. Bei diesem Anlass übergaben Paul Landau und Siegfried Grimme die Abteilung in die Hände von Charly Schwermann und Bernhard Nordhoff. Nachwuchsprobleme gibt es in dieser Abteilung nicht. Heute im Jubiläumsjahr gehören der Ehrenabteilung 27 Mitglieder an.

nächster Termin

Zur Zeit sind keine Termine eingetragen.

Aktuelle News und Berichte

Bernhard Krevert regiert seit dem vergangenen Wochenende die Ehrenabteilung des Allgemeinen Schützenvereins St. Martinus Sendenhorst. In einem...

mehr erfahren